Kochen ganz leicht! Südtiroler Spezialitäten und italienische Gerichte einfach und schnell zubereitet.
Loading images...

Mozzarella & Käse

Lasagne mit Radicchio, Scamorza Käse und Rohschinken

Radicchio lasagneEs muss nicht immer Lasagne mit Ragú sein! Wie wäre es mit dieser Alternative? Radicchio ist ein beliebtes Wintergemüse und voller Vitamine, der leicht bittere Geschmack tritt bei diesem Rezept in den Hintergrund, denn dieser wird vom geräucherten Scamorza Käse überdeckt!

.

Zutaten: Lasagneblätter, Radicchio, Olivenöl, 1 halbe Zwiebel, Scamorzakäse oder ein anderer würziger Käse, einige Scheiben Rohschinken oder auch Speck, und für die Béchamelsauce: 50 g Butter, 50 g Mehl, 1/2 Liter Milch, etwas Salz, Pfeffer und Muskatnuss.

.

Zubereitung Radicchio: den Radicchio fein hacken, etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Zwiebel darin dünsten, so bald dieser goldbraun ist, auch den Radicchio hinzufügen und weich dünsten – Zubereitung Béchamelsauce: Den Butter in einer Pfanne schmelzen, das Mehl hinzufügen und unter Rühen etwas dünsten, dann, so bald die Mehlschwitze leicht gelb ist, diese mit der Milch ablöschen und unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen und für etwa 15 Minuten köcheln lassen.

.

Zubereitung Lasagne: Etwas von der Béchamelsauce in eine Auflaufform geben und darauf eine Schicht Lasagneblätter verteilen, auf diese etwas gedünsteten Radicchio legen und diesen wiederum mit dünnen Scheiben von Scamorzakäse belegen, dann wieder eine Schicht Lasagneblätter darauf geben und mit einer Schicht Rohschinken belegen, dieser Schicht folgt wieder eine Schicht Nudelblätter. Die Schichten können beliebig viele sein, wichtig ist, dass zum Schluss die ganze Radicchio Lasagne mit der Béchamelsauce bedeckt und mit Butterflocken verziert wird. Eventuell können auch noch einige wenige Scheiben Scamorza Käse auf der Lasagne verteilt werden. Die Lasagne dann für ca. 30 bis 45 Minuten (je nach Art der Lasagneblätter) im vorgeheizten Backofen backen.
.

Pizzastrudel gefüllt mit Zucchini, Champignons und Bergkäse

PizzastrudelEs muss nicht immer Pizza sein! Dieses Gericht lässt sich ebenso schnell und einfach zubereiten und schmeckt mindestens genauso gut!

.

Den Pizzateig ausrollen, halbieren und eine Hälfte davon auf ein Backblech legen. Anschließend etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und darin 1 fein gehackte Knoblauchzehe andünsten, Zucchini und frische Champignons hinzufügen und  weich dünsten, mit Salz, Pfeffer und nach Belieben auch etwas Chili, abschmecken. Das gedünstete Gemüse nun auf dem Pizzateig legen und mit dem gehobelten Bergkäse bestreuen. Die andere Hälfte vom Pizzateig auf das Gemüse legen, an den Enden verschließen und den Teig so einschneiden, dass darunter die Masse zu sehen ist. Im Backofen bei ca. 200 ° C für ca. 10 – 15 Minuten backen!

Melanzane pasticciate oder Auberginenauflauf

Parmigiana

Dieser Klassiker aus der italienischen Küche schmeckt wunderbar nach Sommer!

 

Zutaten für 4 Personen:

  • 10 Melanzanescheiben (Auberginen)
  • Olivenöl und Butter
  • 200 g Tomaten
  • 150 ml Tomatensauce
  • 2 Mozzarellawürfel zu 125 g
  • etwas Basilikum, Salz, Pfeffer, Parmesan

Die ca. 0,5 cm großen Melanzanescheiben im Olivenöl auf beiden Seiten anbraten, herausnehmen und auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen. Mozzarella und Tomaten in Scheiben schneiden, dann die Melanzanescheiben abwechselnd mit den Tomaten- und Mozzarellascheiben in einer mit Butter ausgestrichenen Auflaufform auf der Tomatensauce anordnen. Mit Basilikum, Pfeffer und Salz würzen, für etwa 10 Minuten im Backofen bei 200 Grad backen.