Kochen ganz leicht! Südtiroler Spezialitäten und italienische Gerichte einfach und schnell zubereitet.
Loading images...

Südtirol

Südtiroler Schlutzkrapfen

SchlutzerKein Südtiroler Törggelen ohne die typischen Schlutzkrapfen! Aber die Südtiroler Schlutzer schmecken nicht nur im Herbst, sondern das ganze Jahr über! Für die Zubereitung bedarf es ein wenig Geduld, aber Sie werden sehen, die fertigen köstlichen Schlutzkrapfen entschädigen für den Aufwand!

.

Zutaten für den Teig: 250 g Roggenmehl, 250 g Weizenmehl, 2 Eier, 1 EL Sesamöl, 1 schwacher TL Salz, 1 kleine gekochte und gepresste Kartoffel, etwas lauwarmes Wasser (nach Bedarf) – Zutaten für die Füllung: 250 g gekochter und fein gehackter Spinat (eventuell auch Mangold), 80 g Ricotta (Topfen), 1 kleine in Würfel geschnittene und in Butter gedünstete Zwiebel, 30 g Parmesankäse, eine fein gehackte Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer, Muskatnuss – Sonstiges: 100 g braune Butter, 100 g Parmesan, etwas gehackten Schnittlauch

.

Zubereitung der Südtiroler Schlutzkrapfen:Schlutzkrapfen

  • Mehl, Eier, Salz, Samenöl mit etwas lauwarmen Wasser zu einem Teig kneten und diesen für ca. 30 Minuten ruhen lassen
  • alle Zutaten für die Füllung mischen und mit den Gewürzen abschmecken
  • den Teig dünn ausrollen und mit einer runden Ausstechform Kreise daraus ausstechen
  • auf den Teigkreisen mit einem Teelöffel oder einem Spritzsack, die Spinatfüllung verteilen und dann diese an den Enden mit den Händen gut verschließen
  • die Schlutzkrapfen in kochendes Salzwasser geben und darin für ca. 2-3 Minuten kochen lassen
  • aus dem Wasser nehmen und auf den Tellern anrichten
  • die Schlutzkrapfen mit dem Parmesan bestreuen, mit brauner Butter übergießen, mit dem gehackten Schnittlauch garnieren und servieren!

Rinderfilet mit Pfeffersauce und Ofenkartoffeln

PfeffersteakGerade über die Festtage darf es ruhig mal etwas Besonderes sein! Wie wäre es mit edlem Rinderfilet in Pfeffersauce? 

.

Zutaten für 4 Personen: 4 Rinderfilets – etwas Öl – 2 EL Butter – 150 ml Kalbsfond – 2 EL grüner Pfeffer – 2 EL Cognac – etwas grob gemahlenen Pfeffer aus der Mühle – Salz – 8 mittelgroße Kartoffeln – 1 Rosmarinzweig

.

Die Kartoffeln würfeln und in eine Auflaufform geben, mit Salz bestreuen, Olivenöl beträufeln und einen Rosmarinzweig hinzufügen, im Backofen für ca. 40 Minuten bei etwa 200° C rösten. Die Rinderfilets mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Pfanne in heißem Öl jeweils 2 Minuten pro Seite anbraten, die Filets aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Dem Bratenfett 1 EL Butter hinzufügen und mit dem Cognac ablöschen, mit dem Fond aufgießen und einkochen lassen. Den grünen Pfeffer hinzufügen und 1 EL eiskalte Butter in die Sauce einrühren. Die Filets noch einmal kurz in die Sauce geben und dann zusammen mit dem Ofenkartoffeln anrichten und servieren.