Kochen ganz leicht! Südtiroler Spezialitäten und italienische Gerichte einfach und schnell zubereitet.
Loading images...

Pasta

Lasagne mit Radicchio, Scamorza Käse und Rohschinken

Radicchio lasagneEs muss nicht immer Lasagne mit Ragú sein! Wie wäre es mit dieser Alternative? Radicchio ist ein beliebtes Wintergemüse und voller Vitamine, der leicht bittere Geschmack tritt bei diesem Rezept in den Hintergrund, denn dieser wird vom geräucherten Scamorza Käse überdeckt!

.

Zutaten: Lasagneblätter, Radicchio, Olivenöl, 1 halbe Zwiebel, Scamorzakäse oder ein anderer würziger Käse, einige Scheiben Rohschinken oder auch Speck, und für die Béchamelsauce: 50 g Butter, 50 g Mehl, 1/2 Liter Milch, etwas Salz, Pfeffer und Muskatnuss.

.

Zubereitung Radicchio: den Radicchio fein hacken, etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Zwiebel darin dünsten, so bald dieser goldbraun ist, auch den Radicchio hinzufügen und weich dünsten – Zubereitung Béchamelsauce: Den Butter in einer Pfanne schmelzen, das Mehl hinzufügen und unter Rühen etwas dünsten, dann, so bald die Mehlschwitze leicht gelb ist, diese mit der Milch ablöschen und unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen und für etwa 15 Minuten köcheln lassen.

.

Zubereitung Lasagne: Etwas von der Béchamelsauce in eine Auflaufform geben und darauf eine Schicht Lasagneblätter verteilen, auf diese etwas gedünsteten Radicchio legen und diesen wiederum mit dünnen Scheiben von Scamorzakäse belegen, dann wieder eine Schicht Lasagneblätter darauf geben und mit einer Schicht Rohschinken belegen, dieser Schicht folgt wieder eine Schicht Nudelblätter. Die Schichten können beliebig viele sein, wichtig ist, dass zum Schluss die ganze Radicchio Lasagne mit der Béchamelsauce bedeckt und mit Butterflocken verziert wird. Eventuell können auch noch einige wenige Scheiben Scamorza Käse auf der Lasagne verteilt werden. Die Lasagne dann für ca. 30 bis 45 Minuten (je nach Art der Lasagneblätter) im vorgeheizten Backofen backen.
.

Spaghetti mit Zucchini, Vongole und getrockneten Tomaten

Spaghetti VongoleBei diesem Nudelgericht treffen milde Zucchini auf würzige getrocknete Tomaten und mediterrane Vongole!  

 

Für diesen rasch zubereiteten Sugo (Sauce) werden die geschnittenen Zucchini zusammen mit Knoblauch in reichlich Olivenöl angedünstet,  so bald die Zucchini weich sind, die grob gehackten getrockneten Tomaten (bereits in Öl eingelegte Tomaten eignen sich hierfür besser) und die aufgetauten Vongole (Venusmuscheln) hinzufügen. Natürlich können hier auch frische Venusmuscheln verwendet werden. Je nach Belieben mit Peperoncino (Chili), Salz und Pfeffer abschmecken. Wer es gerne salzig mag, der kann noch zusätzlich grob gehackte Acciughe-Filets (Sardellenfilets) untermengen. Die die in Salzwasser gekochten und noch heißen Spaghetti in die Pfanne geben, darin schwenken und gleich servieren! Am besten lassen Sie sich dazu ein würziges Glas kühlen Südtiroler Weißwein schmecken!